Online-Worshop
Mach doch mal ‘ne Beteiligung

§47a SächsGemO rechtssicher umsetzen

24.03.2022 | 09:30 bis 16:00 Uhr | Online

Seit 2017 gibt es in Sachsen eine Verpflichtung zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf kommunaler sowie auf Landkreisebene. Seitdem wurden in vielen Kommunen verschiedene Verfahren verankert, Verantwortlichkeiten festgelegt und Richtlinien beschlossen. Doch Jugendbeteiligung ist kein Standardprozess wie ein Vergabeverfahren. Vielerorts ist die Unsicherheit noch groß: Was genau sind „Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren“? Wie können, dürfen und sollten unbestimmte Rechtsbegriffe wie „angemessen“ und „geeignet“ ausgelegt werden? Was ist das Minimum, und wann ist genug beteiligt?

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Kommunal- und Kreisverwaltungen und soll Rechtssicherheit schaffen, argumentatives Rüstzeug liefern sowie verschiedene Beteiligungsformate und -gelegenheiten in den Blick nehmen.

Referent:
Dr. Dominik Lück, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Ort:
Online via Zoom (DSGVO-konform über den Anbieter easymeet24)

Teilnahmebeitrag:
80 Euro (60 Euro für direkte Mitgliedsorganisationen des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.)

Anmeldefrist:
16.03.2022

Rückfragen beantwortet Sweta Moser | s.moser@kjrs.de | 0351 – 316 79 20

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der „Akademie für Kinder- und Jugendparlamente“ in Trägerschaft des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e. V. statt und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Logo der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente, Standort SachsenFörderlogo des BMFSFJ

Jetzt anmelden